Aktuelles

Was gibt es Neues bei der Stiftung, was passiert?

Echtes Recht

Alle haben ein Recht auf Selbst-bestimmung.

Alle haben ein Recht auf Sexualität.

Darum geht es in der Ausstellung.

Die Ausstellung heißt: Echt mein Recht.

Du kannst die Ausstellung mit uns zusammen anschauen.

In der Ausstellung kannst du aber nicht nur schauen.

In der Ausstellung kannst du auch viel mitmachen.

 

.

Natasha Gladden ist auch dabei.

Natasha kennt sich mit dem Thema sehr gut aus.

Du kannst dich gut mit ihr unterhalten.

Wir treffen uns am 3. Mai um 15 Uhr am Eingang zum Hof der Alten Münze.

Dort ist die Ausstellung.

.Hier kannst du dir die Einladung runterladen. 

Bitte melde dich an.

Wir freuen uns auf dich!

Die Stiftung gründet eine gGmbH

Am 8.4.24 fand die Eintragung unserer Wajekama Inklusion gGmbH beim Notariat statt. Ein paar einfache Unterschriften, denen aber  eine ganze Menge Arbeit voraus ging, die wir einzig und allein mit der Pro Bono Hilfe unserer Anwältinnen von Neuwerk bewältigen konnten. Schlau, fleißig und engagiert sind sie, deshalb hier nochmals: Danke, danke, danke!

Ebenso an Martin und Andreas!

 

.

FASCHING AM 10. FEBRUAR 2024!

Kommt zuhauf und habt Spaß mit uns!

Wir wollen mit Euch feiern.

Tanzen, Spielen, Reden und Essen.

Jetzt schon zum 3. Mal.

Wir freuen uns auf Euch!

 

Hier findet Ihr die Einladung zum Runterladen:

2024 inklusiver Fasching

 

 

 

 

Instagram unserer inklusiven WG:

Euthanasie – Gedenktag

Am 27. Januar ist der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Zwischen 1933 und 1945 ermordeten die Nationalsozialisten Millionen von Menschen. Darunter auch hunderttausende Kinder, Männer und Frauen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen.

Um an diese Opfer zu erinnern, legte der Behindertenbeauftragte Jürgen Dusel am 31.1.24 am Gedenk- und Informationsort in der Tiergartenstraße 4 einen Kranz nieder. Im Rahmen der Aktion T4 haben die Nazis im damals dort stehenden Gebäude die Morde an den Menschen mit Behinderungen geplant.

Nie wieder.

Jürgen Dusel: „Inklusion ist die menschenrechtliche Antwort unserer Demokratie auf die `Euthanasie´-Verbrechen im Nationalsozialismus“

 

 

Workshop zur Menstruation – So war´s !

Klar war es blutig!      Eine kleine Gruppe von Teilnehmenden sammelte sich am Samstag den 20.1.24 um 11 Uhr im Museum Europäischer Kulturen. Alle zusammen gingen mit der Sexualpädagogin Natasha Gladden durch die Ausstellung „Läuft“. Bei Imbiss, Gespräch und Übungen stellte sich heraus: Es ist gar nicht so leicht, über die Regel, die Tage, die Blutung, die Menstruation zu sprechen! Danke an die Museumspädagogik für die Gastfreunschaft!

 

 

Hier kannst Du Dir eine ausführliche Stellenbeschreibung runterladen. Viel Spaß beim Lesen!

 

 

Workshop zur Menstruation am 20. Januar 2024

 

 

Die Wajekama-Stiftung organisiert in ihrer Reihe zur Sexualität wieder einen Workshop: Dieses Mal geht es am Samstag den 20.1.24 von 11-16 Uhr um Menstruation. Wir treffen uns in Dahlem im Museum Europäischer Kulturen und schauen uns die Ausstellung „Läuft“ an. Alles weitere ist in der Einladung zum Runterladen zu finden. Bitte anmelden.

 

 

 

Ganz wichtig: Der Workshop ist gedacht für Menschen mit Behinderung. Nicht für Eltern, Angehörige oder Assistenzen. Es sei denn, diese sind als Begleitung dabei.

Wir freuen uns über Anmeldungen!

 

Tannenbaum-Werfen und 8000,- EURO für unser Wohnprojekt!

 

 

Nadja und Katharina von Ikea Tempelhof-Schöneberg haben uns am 7. Januar 2024 sensationelle 8000,- EURO als symbolischen Scheck überreicht! Vielen vielen Dank! Wir freuen uns so seeehr!

Das Geld ist für die Einrichtung der inklusiven super8 WG gedacht. Woher kommt das Geld? Von jedem der bei Ikea vor Weihnachten verkauften Tannenbäume wurden 3 EURO für uns gesammelt. Ikea hat nochmal kräftig aufgestockt und so kam es zu den unfassbaren 8000,- EURO! In Erwartung dieser tollen Spende hat das traditionelle Tannenbaumwerfen natürlich besonders viel Spaß gemacht!

 

Super 8 – inklusive WG Lichtenrade im TV beim rbb

Über das Tannenbaumwerfen und die Scheckübergabe an uns hat sogar der rbb berichtet: Schaut ganz am Ende!

https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/av24/video-berlin-weihnachtsbaum-weitwerfen.html

 

Start Social Stipendium gewonnen!

 

 

Wir (=Sarah/Verein Gemeinsam wohnen Berlin e.V. und Katja/Wajekama-Stiftung) gehören zu den 100 glücklichen Ausgewählten der diesjährigen Runde von Start Social! Mit der Unterstützung von  zwei ehrenamtlichen Coaches werden wir die nächsten vier Monate intensiv an unseren Schwachstellen arbeiten – welche das sind, verraten wir natürlich nicht….

 

Super 8 – inklusive WG Lichtenrade auf dem Weihnachtsmarkt im Humboldtforum

Am 3. Advent 2023 haben wir uns mit der Stiftung Bildung einen Hütte geteilt und hatten viel Spaß zusammen! Hier seht Ihr das super 8 Team.

 

Lichtenrade erobert unser Herz!

 

 

Unsere WG super 8  zieht im Herbst 2024 nach Lichtenrade. Ehrlich gesagt – dieser Teil von Berlin ist uns bisher noch unbekannt. Dabei ist er grün, bunt und vielseitig! Schaut selbst, denn: Wir einen Stadtteilführer in Leichter Sprache verfasst. Wer ihn haben möchte: Einfach eine Mail schreiben an: sengelmann@wajekama-stiftung.de 

 

Wohn:sinn Mitgliedertage in Heilbronn – wir waren dabei!

 

 

Unsere inklusive WG, die super 8, ist mitsamt Anhang und Unterstützung am Donnerstag den 21.9.23 in die Bahn gestiegen – insgesamt waren wir 12 Personen für die super 8! Die zwei Tage dort waren voller Eindrücke, Disko, Gespräche und Input. Ziemlich anstrengend! Ziemlich erkenntnisreich!

Naklar, es ging auch um unsere Stellenausschreibung: Zwei Koordinator*innen mit je 9,75 und 19,5 Std/Woche. Hier mehr Infos für Bewerber*innen. Wir freuen uns auf Euch!

 

Wir suchen 2 Koordinator*innen

 

Unsere inklusive WG, die super 8, startet im nächsten Herbst. Klingt nach viel Zeit.  Wunderbar! Denn es gibt noch viel zu regeln: Die vier Mitbewohner*innen mit Behinderung stehen fest. Für sie ist ein Wohnvorbereitungskurs geplant. Mitbewohner*innen ohne Behinderung müssen ab Frühjahr gefunden werden,

 

 

WG-Regeln erarbeitet und -Runden geplant werden. Dienstpläne schreiben sich nicht von selbst und auch das Persönliche Budget, mit dem die inklusive WG geplant ist, muss  beantragt werden. Kurzum: Eine Vielzahl an Aufgaben wartet. 

 

 

 

 

Deshalb suchen wir ab November 2023 zwei Koordinator*innen mit je 9,75 und 19,5 Std/Woche.

Das Tolle ist: Das Organisationsteam vom Verein Gemeinsam wohnen Berlin und der Wajekama-Stiftung ist nett und steht jederzeit zur Verfügung. Wir wünschen uns findige, flexible Menschen mit Verstand im Kopf und Wonne im Herzen, die Lust auf Neues haben: Echtes inklusives wohnen in Berlin Lichtenrade. Hier geht es zur Stellenausschreibung. Wir freuen uns auf Euch!

 

 

 

 

 

Herbstfest 2023 in Lichtenrade

 

In der Bahnhofstraße laden am 16. September von 11-15 Uhr viele Stände zum Bummeln ein: Ansässige Läden, Institutionen und Vereine.

UND WIR: Auch wir werden dort vertreten sein und unsere super 8 – inklusive WG Lichtenrade präsentieren. Es gibt ein kleines Quiz mit Gewinnen, es gibt fummelige Puzzles und auch was zum Basteln für kleine und große kreative Menschen. Wir informieren Euch: Wie kann Inklusion aussehen? Was ist inklusives wohnen? Kommt vorbei und schaut, sprecht und fragt! Wir freuen uns auf Euch!

 

 

 

Noch etwas: Die super 8 startet erst im nächsten Jahr. Für den Aufbau unserer inklusiven WG (und danach) suchen wir aber schon ab diesem November 2023 zwei Koordinator*innen mit Herz, Verstand und Mut zum innovativen Projekt einer inklusiven WG. Kommt zum Fest und lernt uns kennen. Wir erzählen Euch, was wir uns von Euch als Fachkräfte für eine 9,75 und eine 19,5 Stunden/Woche Stelle mit Aufstockpotenzial wünschen. Und Ihr erzählt uns von Euch. Schaut auch auf unsere Stellenanzeige auf dieser Seite. Herzlich willkommen!

 

 

 

 

 

 

 

 

Der inklusive Musizierkreis probt öffentlich in Lichtenrade

 

Normalerweise spielt das Wajekama-Ensemble in einem Wohnzimmer in Zehlendorf. Das inklusive Wajekama-Ensemble ist eine Gruppe von Jung und Alt, in der auch junge Menschen mit Lernschwierigkeiten mitmachen.

Am 11. September 2023 haben wir uns in der Bibliothek der Alten Mälzerei in Lichtenrade getroffen und eine offene Probe gemacht: Jede*r war eingeladen, zuzuhören und mitzumachen. Warum in Lichtenrade? Dort entsteht ab dem nächsten Jahr der Gemeinschaftsraum des Lichtenrader Reviers. Ein Raum für alle, in dem sich ab dann der Musizierkreis montags treffen wird. Weiterhin im Zentrum: Die leicht zu spielende Tischharfe. 

 

 

 

Völlig ohne Notenkenntnisse und Erfahrungen kann mit ein bisschen Liebe jede*r dieses Instrument lernen. So auch die etwa 10 Interessierten, die am 11. September zum Instrument griffen. Bestimmt kommt eine*r von ihnen ab 2024 montags zum neuen Gemeinschaftsraum!

Leiterin des Musizierkreises ist die erfahrende Veeh-Harfen-Lehrerin Martina Jabusch. Und hier und hier kann man sich die Veeh Harfen Musik anhören.

 

 

 

Antrag bewilligt!

 

Hurra! Für die WG in Lichtenrade werden wir eine stattliche Projektförderung der Aktion Mensch erhalten! Wir – das ist der Verein Gemeinsam wohnen Berlin e.V. in Zusammenarbeit mit der Wajekama-Stiftung. Davon werden wir die WG-Koordination verteilt auf 2 Menschen einstellen. So wird unser innovatives Wohnprojekt gelingen!

 

 

 

Die WG hat einen Namen!

 

Solange die Wohnung noch gebaut wird, ist die inklusive WG noch garnicht richtig vorstellbar. Ein Name sollte her.  Vier von uns nahmen all ihren Grips zusammen, überlegten sich Namen und wählten drei Favoriten aus. In einem Workshop mit vier der künftigen Bewohner*innen ging es weiter: Welcher Name für die inklusive WG macht das Rennen? Super 8 machte das Rennen. Super 8 – inklusive WG Lichtenrade lautet der Name in seiner ganzen Schönheit. Super!

 

 

Das ist ja mal `ne Hausnummer!

 

In der Tat, es ist die Nummer 38!  Nun hat die künftige inklusive WG in Lichtenrade bereits ihre Adresse: Steinstraße 38 12307 Berlin. Von Haus 2 ist bislang erst das Kellergeschoss zu sehen, doch ab Herbst 2024 wird im zweiten Stock Einzug gefeiert.  Vier Mitbewohner*innen mit und ohne Behinderung werden dort wohnen, wir nennen sie spaßeshalber MiBse und MoBse. Bis zum Einzug muss noch einiges passieren  – die Planung ist eben eine echte Hausnummer!

 

 

 

Da gehen wir hin! Special Olympic World Games vom 17.6. bis zum 25.6.23 in Berlin 

 

Wir von der Wajekama-Stiftung finden: Musik verbindet – deshalb betreiben wir den inklusiven Musizierkreis, das „Wajekama-Ensemble“. Doch es gibt auch die verbindende Kraft des Sports: Die Special Olympic World Games. Wettbewerbe, ein riesiges kulturelles Programm und viel Spaß und Drumherum auf dem Messegelände und dem Alex.

 

 

 

„Special Olympics ist eine globale Inklusionsbewegung. Überall auf der Welt verändern die Spiele das Leben von Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung.“

 

 

 

Die UTB richtet es – Richtfest in Lichtenrade

 

Auf großen Baustellen wird nicht alles auf einen Schlag fertig – doch am 2. Juni 2023 konnte der Kranz an Haus 1 des Lichtenrader Reviers von Bauherrin UTB hochgezogen werden – Hurra! Viele der  bereits jetzt für ein lebendiges Quartier engagierten Bewohner*innen waren da und erfreuten sich an Trommelklängen, Ansprachen und köstlichem Essen. Die inklusive WG wird erst im Herbst 2024 in Haus 2 einziehen können, Zeit genug für die Wajekama-Stiftung und den Verein Gemeinsam wohnen Berlin e.V., alles gründlich vorzubereiten!

 

 

 

Stiftungs-Workshop zur Sexualität

 

Am Wochenende vom 28.-30. April 2023 wird es nur um eines gehen: Sexualität. Junge Erwachsene mit sogenannter geistiger Behinderung sind eingeladen, sich mit dem Thema zu beschäftigen. Es geht um Händchen halten, küssen, sich abgrenzen und mehr – alle Fragen können hier gestellt werden.

 

 

 

Workshopleiter*innen sind Ingrid Amschlinger und Natasha Gladden. Das Wochenende wird am Freitag eingeleitet mit einem Treffen für Angehörige und Betreuende. Samstag geht es weiter bis um 16 Uhr, Sonntag nochmal bis um 13 Uhr. Einige Tage später gibt es ein weiteres Treffen per Zoom. Der Workshop ist ausgebucht, es gibt eine Warteliste.

Hier ist die Einladung in leichter Sprache.

Hier ist die Einladung in schwerer Sprache

 

 

Ein Prost auf die Inklusion!

 

Am 23. März 2023 fand das Richtfest des inklusiven Hauses der Aktion Mensch in der Prinzregentenstraße in Wilmersdorf statt. Die Stefanus Stiftung wird dort eine inklusive WG über zwei Stockwerke betreiben. Herzlichen Glückwunsch für noch mehr inklusives wohnen in Berlin!

 

 

Inklusives „Wajekama-Ensemble“ live am 1. April

 

Die Tischharfe ist ein wohlklingendes Instrument, das leicht zu lernen ist.  Das „Wajekama-Ensemble“ besteht aus Menschen mit und ohne Behinderung. Beim Hausmusik-Konzert der Leiterin Martina Jabusch musiziert das Ensemble erstmalig öffentlich – im ersten Teil des Konzerts in Pankow. Wohlwollende Zuhörer*innen sind herzlich eingeladen!

 

 

Schön war´s am 1. April 2023!

 

Fünf der sieben Mitglieder des Wajekama-Ensembles beim Hausmusik-Konzert mit Leiterin Martina Jabusch – schön war´s!

 

 

Volksentscheid für alle über 18

 

Am 26. März 2023 findet der Volksentscheid über ein klimaneutrales Berlin ab 2030 statt.

Was muss man über diesen Volksentscheid wissen, um eine gültige Stimme abzugeben?

Worüber genau wird eigentlich abgestimmt?

Welche Position vertritt die Trägerin des Volksentscheids, die Initiative Klimaneutral Berlin?

Und wie argumentiert der Berliner Senat?

In diesem Heft wird alles erklärt.  Denn direkte Demokratie soll für alle zugänglich sein.

 

 

Inklusiver Fasching

mit der Wajekama-Stiftung und dem Verein Gemeinsam wohnen Berlin e.V.

alle Fotos von Pauline Wohllebe

 

27.1.23 – Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

Wir gedenken besonders der Menschen mit Behinderung, die von den Nazis ermordet wurden. Die Lebenshilfe hat zu der gezielten Tötungsaktion T4 eine hervorragende Seite in leichter Sprache gemacht.

Hier könnt Ihr den Text lesen: Klick

 

 

Baubeginn für unsere erste inklusive WG

Im Lichtenrader Revier wird seit einigen Monaten kräftig gebaut und es geht ordentlich vorwärts! Nun hat vor Kurzem auch der Bau von Haus 2 begonnen, wo unsere 8-Zimmer Cluster WG im zweiten Stock entsteht!

Der Einzug ist für den Spätsommer 2024 geplant, unsere Wohnvorbereitungsgruppe für die künftigen Bewohner*innen in vollem Gang.

Doch wir wollen nicht nur inklusives Leben innerhalb der WG, sondern auch nach außen strahlen: Zusammen mit den Akiven von Gemeinsam wohnen Berlin e.V. treffen wir uns schon jetzt mit den künftigen Bewohner*innen des Reviers und freuen uns, dass am 14.12.22 der Verein Lichtenrader ReWir gegründet wurde.

Auf eine gute gemeinsame Zukunft und ein harmonisches Zusammenleben im Lichtenrader Revier!

Entstehende Grundierung für Haus 2  (Foto Ingolf Grams)

 

Das Revier wächst schnell dank fleißiger Bauarbeiter, die auch bei Kälte und Dunkelheit arbeiten

 

Inklusives wohnen fordern, fördern, feiern.

Wohn:sinn Mitgliedertage…

…in Berlin vom 23.9. bis 25.9.22. So viele Menschen, die alle an einem Strang ziehen: Inklusives wohnen von Menschen mit und ohne Assistenzbedarf möglich zu machen.

Das regt an, das zieht mit, das trägt!

Bunt durcheinander Sarah und Martin, Gemeinsam wohnen Berlin e.V., Katja, Wajekama-Stiftung, sowie Georg, WG München und Henrike und Christian Wohn:sinn Ost

 

Lösungen suchen und finden

 

Prof Jessica Köpke eräutert die Ergebnisse einer Studie. Das Ergebnis in der Grafik ist eindeutig:Das überwiegende Blau zeigt eine sehr hohe Zufriedenheit mit dem Wohnen in einer inklusiven Wohn-Gemeinschaft

 

Im John F. Kennedy Saal

Die Wajekama-Stiftung und Sarah Kipper und Martin Zellerhoff vom Verein Gemeinsam wohnen Berlin e.V. stellten die inklusive WG in Lichtenrade am 7. September 2022 beim Behindertenbeirat Tempelhof Schöneberg vor

Gedenktag für die Opfer der Euthanasie

Am 2. September 2022

Workshop

Vom 20. bis 22. Mai 2022 fand ein Workshop zur Sexualität statt, der am Freitag mit einem Elternabend startete. Am Samstag und Sonntag arbeitete Theresia Maier-Teusen mit dreizehn jungen Menschen zu allen Aspekten des Themas